Stadtpokal 2017
26.Juni-02.Juli 2017

Internationale Württembergische Damen-Tennis-Meisterschaften

2016 GMS Livescore Button


TC BW Top-Juniorin

Emily Seibold

Einzelsiegerehrung 2017

Anna Zaja und Bernarda Pera

Stellungsspiel

im Doppel

Anna Zaja

bei ihrem Erstrundenmatch

Doppelsiegerehrung

Player's Party 2017

Lena Rüffer und Lisa Matviyenko

Glückliche Gewinner

Match of the Day, Sonntag 02.07.2017

IMG 4321Als „verdient“ kann man getrost beide Finaleinzüge bezeichnen. Beide Spielerinnen spielten sich ohne Satzverlust ins Endspiel. Die Stuttgarterin Anna Zaja schlug im Halbfinale eine toll aufgelegte Laura Grabher aus Österreich. Nach einem schweren ersten Satz, in dem Zaja bereits mit 3:4 00:40 hinten lag, zeigte sie abschließend keine Nerven und sicherte sich Satz 1 mit 6:4. Satz 2 spielte die 26 jährige Dame vom TEC Waldau souverän nach Hause. Endergebni: 6:4 6:3.

Die „Überraschung“ – zumindest wenn man von der Klarheit und Lockerheit der jeweiligen Matches spricht – ist ganz klar Bernarda Pera. Ohne Satzverlust und mit lediglich 14 Spielverlusten spielte sich die 21 jährige Amerikanerin betreut von ihrem kroatischen Coach souverän ins Endspiel. Hier gilt sie aufgrund eben genannter toller Leistungen als leichte Favouritin.

Das Match ist um 14:00 Uhr auf dem Center Court angesetzt.


Match of the Day, Samstag 01.07.2017

IMG 3305Ein großartiger Sieg gelang unserem Stuttgarter Doppel um Anna Gabric und Carmen Schultheiß in ihrer Viertelfinalbegegnung gegen die an 4 gesetzte südamerikanische Paarung Pedretti/Pella. Nach 2:5 in Satz eins drehten die WTB-Nachwuchsspielerinnen auf und sicherten sich Satz 1 noch mit 7:5. In Satz 2 war es dann durch eine sehr konzentrierte Leistung beider Spielerinnen mit 6:2 eine glatte Angelegenheit. Somit das Halbfinale gebucht und heute im letzten Match des Tages im Stuttgarter Stadtduell gegen Zaja/Schaeder ein großes Match vor der Brust.

Heute steht aber wieder eine Einzelpaarung im Rampenlicht. Das „erwartete“ Halbfinale der Nummer 1 und der Nummer 4 in der oberen Hälfte des Tableaus. Eri Hozumi aus Japan trifft auf Bernarda Pera aus den USA. Hozumi, momentan auf Rang 226 der WTA Rangliste datiert, hatte lediglich in Runde 2 mit einer stark aufspielenden Anna Gabric zu kämpfen. Ihr Viertelfinale gegen Bibiane Schoofs (NED) gewann sie letztendlich ungefährdet mit 6:4 6:4. Noch ungefährdeter spielte sich allerdings die Amerikanerin Pera ins Halbfinale. Pera, als Linkshänderin sehr unangenehm zu spielen, gab in 3 Partien bisher lediglich 10 Spiele ab. Beide Spielerinnen sind nur noch im Einzelbewerb am Start.

Die Partie ist als 2. Spiel nach 14:00 Uhr auf dem Center Court angesetzt.


Match of the Day, freitag 30.06.2017

IMG 1531Bis nahezu in die Dunkelheit lieferten sich Anna Gabric aus Deutschland und die an Position 1 gesetzte Eri Hozumi aus Japan eine Tennis-Schlacht auf Messers Schneide. Nachdem Hozumi Satz 1 noch ohne größere Probleme für sich entscheiden konnte, drehte Gabric ab Mitte des zweiten Satzes auf und spielte die Japanerin zusehends an die Wand. Bereits mit 5:1 führend im Entscheidungssatz und trotz eines Matchballs bei 5:3 ging es noch in den Tie- Break. Bereits mit 6:4 führend vergab auch Hozumi Matchbälle, ehe sie den Tie-Break und somit auch Satz und Match mit 9:7 für sich entschied.

Heute gibt’s im Match of the Day mal ein Doppel. Die beiden Stuttgarterinnen Carmen Schultheiß (TC BW Vaihingen-Rohr) und Anna Gabric (TEC Waldau) treten gegen die beiden Kraftbündel aus Südamerika Thaisa Grana Pedretti und Catalina Pella an. Schultheiß und Gabric mit einer lockeren Erstrundenpartie im Rücken rechnen sich vor heimischen Publikum durchaus Chancen aus. Auch das an 4 gesetzte argentinisch/brasilianische Doppel benötigten in der 1. Hauptrunde lediglich 2 glatte Sätze. An Position 866 in der Weltrangliste gelistet gelten sie als Mitfavouriten auf den Titel.







Match of the Day, Donnerstag 29.06.2017

IMG 1626Obwohl das Ergebnis im Match of the Day am gestrigen Mittwoch recht deutlich zu sein schien, ließ die Begegnung keine Wünsche offen. Die junge Schweizerin Chiara Grimm kämpfte tapfer gegen die an 3 gesetzte Anna Zaja aus Deutschland und führte in Satz 2 sogar mit 3:1 und einem Break im Rücken. Letztendlich setzte sich allerdings die Erfahrung von Zaja durch: Endergebnis 6:2 6:3.

Im heutigen Match of the Day wird deutsch und japanisch gesprochen. Das schwäbische Nachwuchstalent Anna Gabric, welche in ihrer Bundesliga Saison mit einer 3:2 Bilanz beendete und sich durch einen Krimi gegen die italienische Qualifikantin Federica Arcidiacono den Platz in der Runde der letzten 16 sicherte, trifft auf die Nummer 1 des Turniers Eri Hozumi aus Japan. In ihrer ersten Runde wurde die 23 Jährige aus dem fernen Osten von der Qualifikantin Arina Vasilescu aus Rumänien nicht vollends gefordert. Hozumi dominierte die Partie und siegte letztendlich mit 6:2 6:1.

Es trifft somit die Nummer 226 der Tenniswelt aus Japan auf die Nummer 1198 aus Deutschland. Das schwäbische Nachwuchstalent möchte vor Allem durch ihre großartigen Aufschläge sowie ihre kraftvollen Grundschläge die japanische Nummer 1 gefährden.

Das Match ist als 4. Match auf dem Center Court angesetzt.


Match of the Day, mittwoch 28.06.2017

Anna ZajaVon einer Stuttgarterin im Match of the Day am Dienstag – Emily Seibold – zu einer Stuttgarterin im Match of the Day am Mittwoch. Anna Zaja, momentan beim TEC Waldau unter Vertrag, trifft auf Chiara Grimm aus der Schweiz. Beim TEC Waldau mit einer tollen 6:0 Bilanz aus der Bundesliga Saison gegangen und aktuell auf Platz 258 im WTA Ranking gelistet, rechnet sich die 26 jährige Zaja durchaus Chancen auf ein gutes Turnierergebnis hier in Stuttgart aus. Eine Matchbilanz von 18:11 in dieser Saison in Hauptfeldern lassen zusätzlich auf gute Ergebnisse hoffen.

Ihre Gegnerin Chiara Grimm aus der Schweiz ist aktuell „lediglich“ auf Platz 559 im Ranking gelistet. Die Eidgenossin mit gerade einmal 20 Jahren hat schon einige starke Ergebnisse auf der Tour nachzuweisen. Die Matchbilanz von 15:12 in Hauptfeldern in diesem Jahr spricht zwar knapp für Zaja, dennoch ist von Chiara mit Hilfe ihrer jugendlichen Unbekümmertheit einiges zu erwarten.

Das Match ist nicht vor 17:00 Uhr auf dem Center Court angesetzt.

Programm

Montag, 26. Juni bis Sonntag, 02. Juli 2017

Happy Hour an der Sektbar, täglich 19.00 - 20.00 Uhr
Kuchenbar täglich ab 15.00 Uhr
"Crash the window" contest von unseren Partnern ROTO und TLS Dachfenster

Mittwoch, 28. Juni 2017
Players Party

im Nebenzimmer unseres Clubrestaurants ab 20.00 Uhr

Freitag, 30. Juni 2017
TC Blau-Weiss Clubabend mit Giovanni Raimondo ab 20.00 Uhr

Samstag, 01. Juli 2017
große Tombola mit tollen Preise
Slackline oder relaxen auf dem Massagestuhl mit VibLife Sports Club Musberg


Sonntag, 02. Juli 2017
Frühschoppen mit Live-Musik mit der Filder - Jazz - Combo unter der Leitung von Gerhard Fetzer ab 11.00 Uhr
Siegerehrung 6.Midcourt-Cup ca. 13.00 Uhr
13:15 - 14:00 Uhr Autogrammstunde mit Laura Siegemund
Unsere Sponsoren, Partner und Inserenten sind zu diesem Event herzlich eingeladen!
Gewinnspiel nach Ende der Finalspiele

Spielzeiten / Pläne / Schedule

Sonntag 25.06.2017

bis 18.00 Uhr sign-in, anschließend Auslosung


Montag 26.06.2017

ab 10.00 Uhr Qualifikation Einzel


Dienstag 27.06.2017

ab 10.00 Uhr Qualifikation Einzel / Hauptfeld Einzel und Doppel


Mittwoch 28.06.2017

ab 11.00 Uhr Hauptfeld Einzel und Doppel


Donnerstag 29.06.2017

ab 12.00 Uhr Hauptfeld Einzel und Doppel


Freitag 30.06.2017

ab 14.00 Uhr Viertelfinale Einzel und Doppel


Samstag 01.07.2017

ab 14.00 Uhr Halbfinale Einzel
Halbfinale Doppel


Sonntag 02.07.2017

ab 14.30 Uhr Finale Einzel (nachfolgend Siegerehrung)
anschließend Finale Doppel (nachfolgend Siegerehrung)

Nach oben!